PortalStartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Was für eine verlogene Politik ... (lupa v. 11. März 211)

Nach unten 
AutorNachricht
lupa
Webmaster
Webmaster
avatar


BeitragThema: Was für eine verlogene Politik ... (lupa v. 11. März 211)   Di 28 Jun 2011, 13:58

gestern konnte man wieder sehen, wie wir alle verschaukelt werden. Es ist ein Schlag ins Gesicht für jeden ehrlichen Bürger in unserem Land.

Da wird ein betrügerischer Minister noch zur Belohnung ein Abschied mit allen Ehren geboten (Zapfenstreich), wir zahlen das ja, mit einer Kanzlerin, der den Ehrenkodex der Wissenschaft am A....... vorbei geht. Doch dann faselt die was von Anstand und Ehre - so viel Verlogenheit kommt einem nicht alle Tage zu Gesicht.

Nur - hier wird nicht du oder ich belogen und verschaukelt, sondern wir alle, das ganze Volk.

Dass zu Guttenberg nicht vor dem 1. März zurück getreten ist hat nichts damit zu tun, dass es ihm ach so schwer fiel, sondern er hätte ca 30 000 € verloren, genau dieses Geld, was er jetzt großzügiger weise den Hinterbliebenen der gefallenen Soldaten spenden will. Auch ein Schlag ins Gesicht für die Familien der gefallenen Soldaten.

Dabei haben die Soldaten schon lange beklagt, dass für die Hinterbliebenen so wenig getan wurde. Er hat sich das angehört, nichts verändert, doch das wird von der Regierung verschwiegen.

Auch dass die Soldaten, die durch die Ereignisse in Afghanistan traumatisiert sind, wurde so gut wie nichts unternommen. Sie werden im Stich gelassen. Darüber ist von seiten der Regierung auch nichts zu hören. Oder hat zu Guttenberg hier was verändert? NEIN, hat er nicht.

Nein, die Regierung hat ihr hoch gelobtes Zugpferd verloren und im nach hinein will man genau dieses Zugpferd weiter hoch halten weil man sich erhofft, dass die Regierung dadurch keine Wähler verliert. Das dumme Volk merkt es nicht - falsch gedacht.

Immer mehr Wähler merken, dass sie nur benutzt werden, damit diese Regierung weiter ihr Unwesen treiben kann, zum Wohle der Lobbyisten, das Volk ist nur im Wahljahr interessant. Danach heißt es wieder. was interessiert uns unser Geschwätz vor der Wahl ... haben wir gewonnen, machen wir da weiter wo wir vor der Wahl aufgehört haben.

Die Reden von Merkel, Westerwelle und Seehofer am politischen Aschermittwoch sprechen Bände. Die Diktatur ist nicht mehr weit. Ist es doch schon jetzt zu sehen wie ein Drittel unserer Bevölkerung als unmündige Bürger hingestellt werden, die man Bevormunden, Gängeln und Beleidigen kann.

Bei uns ist jeder Bürger mit 18 Jahren volljährig und damit für sich selbst verantwortlich. Doch nicht wenn genau dieser Mensch arbeitslos ist. Da wird dem Bürger verboten sich eine eigene Wohnung zu nehmen und per Gesetz gezwungen, bis zum 25. Lebensjahr weiterhin bei den Eltern zu wohnen. Doch wählen darf und soll er - man kann nur noch schreien über das was hier abgeht.

Das Argument, dass wir das alles bezahlen zieht nicht. Diese Kosten sind ein minimal dessen, was unsere Regierung großzügiger weise zum Fenster raus schmeißt. Doch das wird wissentlich übergangen.

Wie abgehoben diese Regierung ist, fernab jeder Realität, sieht und spürt man jeden Tag.

Schröders Regierung war schon schlecht, doch diese Regierung toppt alles was wir bisher an Regierungen hatten und gehört schnellstens abgewählt. Denn Ehre, Ehrlichkeit und zum Wohle des Volkes ist gelogen - der Amtseid ist eine Farce und wird schon lange nciht mehr ernst genommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wolfsrebellen.com
lupa
Webmaster
Webmaster
avatar


BeitragThema: Re: Was für eine verlogene Politik ... (lupa v. 11. März 211)   Di 28 Jun 2011, 13:58

re: puma27727

Das sehe ich auch so, diese Regierung treibt ihr Unwesen. Nach noch ein paar Jahren Merkel & Co werden wir vielleicht feststellen, dass es in Wirklichkeit die DDR ist, in der wir leben.
Da schimpfen alle über den Gysi und was er nicht alles auf dem Kerbholz hat, aber das Frau Merkel der DDR auch treu war, das wird ganz vergessen. Denn ganz bestimmt hätte sie dort damals nicht studieren können, wenn die dem System nicht ergeben und treu gewesen wäre.
Es wird Zeit, dass diese Frau und ihre jetzige Regierung verschwindet! - Hoffentlich macht
es unsere Demokratie nur irgendwie möglich, dass die vor Ende der Legislaturperiode aufgeben müssen.
Und die SPD....? Die Grünen? - Ich denke es wird Zeit, das diese etablierten Parteien
vom Wähler endlich mal einen Denkzettel bekommen. - Denn so viel besser sind die auch nicht!
Wenn ich zum Beispiel an Schröder denke wird es mir übel, denn er und seine Genossen haben
doch diesen Treiben der jetzigen Regierung einen guten Vorschub geleistet.
Die haben doch gar keinen Mumm, wie man neulich bei dem Gezerre um Hartz IV
deutlich erkennen konnte.

_________________
In der Ruhe liegt die Kraft!

_________________
Meine Beiträge zeigen die eigene (meine) Meinung *** SCHWEIGEN bedeutet ZUSTIMMUNG (lupa) *** Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (B. Brecht) *** weg mit Hartz IV *** die Würde des Menschen ist unantastbar - Art.1 Abs.1 GG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wolfsrebellen.com
 
Was für eine verlogene Politik ... (lupa v. 11. März 211)
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
W O L F S R E B E L L E N  :: Politik - Zeitgeschehen :: Foren: :: Ablage :: Politik Inland-
Gehe zu: