PortalStartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Macht - koste es was es wolle ?

Nach unten 
AutorNachricht
lupa
Webmaster
Webmaster
avatar


BeitragThema: Macht - koste es was es wolle ?   Sa 05 Nov 2011, 10:36

Merkel und Sarkozy haben sich beim letzten G20 Gipfel als Sprecher der EU hingestellt, stellten Bedingungen und ließen faktisch kein Veto zu. Wobei Sarkozy eine bittere Miene aufsetzte, wusste er doch dass er von Merkel nur benutzt wurde - die Macht will sie alleine - anders kann man ihre Ansagen nicht interpretieren.

Griechenland kann zwar die internen Missstände beseitigen, doch weiter sparen auf Kosten der Bürger wird wohl nicht mehr gehen - doch genau das verlangt Merkel. Meiner Meinung nach würde sie am liebsten das griechischen Volk alle in Hartz IV sehen - nur damit ihre Bedingungen erfüllt sind.

Diktatorische Worte - Demokratie sieht anders.

Was soll das? Es macht der EU und auch dem Euro nichts, sollte Griechenland aus der EU gehen. Für das Land wäre es das beste um sich wieder zu erholen.

Hat sie vergessen dass auch Spanien, Italien, Frankreich, Portugal, Irland, Slowenien wie auch Zypern ernsthafte Probleme haben. Sollen die alle unter den berühmten Rettungsschirm?

Die Banken wurden wieder außen vor gelassen, nur mal kurz erwähnt - das gleiche gilt für die Transaktions-Steuer - man verschiebt es - hat man es eigentlich ernsthaft in Erwägung gezogen? Mir fehlt jeder Glaube dazu.

Und nun pfeift es aus allen Ecken, dass für den Rettungsschirm das Gold der Bundesbank angetastet werden soll. Hier bleibt einem die Spucke weg. Wie weit geht diese Kanzlerin denn noch? Sind wir, das Deutsche Volk, jetzt die Melkkühe für die EU ???

Mir schwant nix gutes für die Zukunft. Diese Frau verkauft alles um noch mehr Macht zu erhalten - anders kann man es nicht sehen - der Preis dafür ist ihr anscheinend egal.

Meine Gedanken hierzu nehmen Kontur an. http://www.wolfsrebellen.com/t509-was-haben-merkel-und-sarkozy-vor .

_________________
Meine Beiträge zeigen die eigene (meine) Meinung *** SCHWEIGEN bedeutet ZUSTIMMUNG (lupa) *** Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (B. Brecht) *** weg mit Hartz IV *** die Würde des Menschen ist unantastbar - Art.1 Abs.1 GG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wolfsrebellen.com
 
Macht - koste es was es wolle ?
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
W O L F S R E B E L L E N  :: Politik - Zeitgeschehen :: Es ist genug :: (mit / ohne Verstand)-
Gehe zu: