PortalStartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 die Soziale Kälte der Bundesarbeitsministerin erreicht einen neuen Höhenpunkt

Nach unten 
AutorNachricht
lupa
Webmaster
Webmaster
avatar


BeitragThema: die Soziale Kälte der Bundesarbeitsministerin erreicht einen neuen Höhenpunkt   Mi 14 Sep 2011, 14:52

die Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen, Mutter von 7 Kids, hat nicht nur eine Soziale Kälte ins Leben gerufen, sondern weitet diese auch immer mehr aus ...

welche Gründe könnten dahinterstehen:
gewollt von der Regierung?
Verachtung gegenüber den Hilfebedürftigen?
Realitätsverlust?
Überheblichkeit?
Fehlende Sachkenntnis?
Oder wird nur dummes Geschwätz aus den eigenen Reihen umgesetzt, ohne mal zu Hinterfragen ob denn alles so stimmt?

Fakt ist:
ALG II (auch betroffen: ALG XII) wird schön gerechnet damit man hier weitere Kürzungen vornehmen kann und will - wie:
Betroffene haben keinen oder nur wenig Anspruch auf:
Haustiere, Blumen, ausgewogene Ernährung, Alkohol (Wasser: 6 Flaschen sind genug), Zigaretten und vieles mehr ...

dazu kommt:
Bevormundung, Gängelung, Behördenwillkür, Würde des Menschen und Menschenrechte zählen nicht mehr, Kontrolle bis in den Privatbereich, Missachtung des GG (GG wird geschickt umgangen), dadurch Förderung von Depressionen und weiteren psych. Erkrankungen (neue Volkskrankheit), Unterstellungen und weitere ...

Kinder werden in Mogel-Bildung-Pakete verpackt
Rente erst ab 67 - und schon denkt man an das Renteneintrittsalter mit 69 Jahren nach

Junge Erwachsene zwingt man, wenn Lehrstelle und Job fehlen, obwohl Volljährig, bis zum 25. Lebensjahr bei den Eltern zu wohnen, ich nenne das Freiheitsberaubung per Gesetz (Hausgemachtes Gesetz versteht sich - mit dem GG meiner Meinung nach nicht vereinbar), sowie Missachtung der Rechte Einzelner ...

Erwerbslose Menschen werden via Jobcenter (wenn überhaupt) zu Bürgerarbeit und als billige Arbeitskräfte vermittelt, so wird Lohndumping gefördert zum Nachteil des Arbeitssuchenden.
Auch denkt man über Ausweitung der Vermittlung nach, das heißt: ALG II Empfänger für Pflegedienste und sonstiges zu "verpflichten", fallen doch die Zivi in Zukunft weg ...
Werden deshalb die Mindestlöhne für alle Bereiche Flächendeckend nicht eingeführt weil man billige Arbeitskräfte sich erhalten will ???
Wehrt sich der Erwerbslose Mensch wird mit Sanktionen nicht nur gedroht, sondern gleich umgesetzt und das obwohl lt GG die freie Berufswahl garantiert ist ...

Behinderte Menschen (wohnen bei Verwandten), auch Wohnungslose, wird der Regelsatz um 20 % gekürzt - mit welcher Berechtigung? Haben diese Menschen keine Bedürfnisse? Ist es nicht eher so, dass gerade diese Menschen ein Mehrbedarf haben, bedingt durch Erkrankung und sonstige Umstände?

Diese Soziale Kälte ist so nicht hinnehmbar und entbehrt jeder Grundlage.
Meiner Meinung nach wird das GG geschickt umgangen, Würde und Menschenrechte zählen für diesen Personenkreis nicht mehr.

Ein Umdenken ist zwingend erforderlich - ansonsten verlieren wir unseren Sozialstaat - hoch lebe die Lobbyisten und das Kapital ...






_________________
Meine Beiträge zeigen die eigene (meine) Meinung *** SCHWEIGEN bedeutet ZUSTIMMUNG (lupa) *** Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht (B. Brecht) *** weg mit Hartz IV *** die Würde des Menschen ist unantastbar - Art.1 Abs.1 GG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.wolfsrebellen.com
 
die Soziale Kälte der Bundesarbeitsministerin erreicht einen neuen Höhenpunkt
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
W O L F S R E B E L L E N  :: Politik - Zeitgeschehen :: Es ist genug :: (mit / ohne Verstand)-
Gehe zu: